Freiwillige Feuerwehr Köln Löschgruppe Holweide
Freiwillige Feuerwehr KölnLöschgruppe Holweide

Tips zur Weihnachtszeit

Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen

Adventsgestecke und Weihnachtsbäume mit Kerzen werden häufig vergessen oder zu wenig beaufsichtigt. Das führt jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit zu 30 bis 40 Bränden in Wohn- und Büroräumen in Köln. Leider verletzen sich dabei auch immer wieder Menschen. Einige sterben sogar.

Bitte beachten Sie im Umgang mit brennenden Kerzen und beim Aufstellen des Weihnachtsbaumes die folgenden Hinweise.

So verhalten Sie sich richtig

  • Lassen Sie brennende Kerzen am Adventskranz oder Weihnachtsbaum nie unbeaufsichtigt und löschen Sie die Kerzen auch dann, wenn Sie den Raum nur kurzzeitig verlassen.
  • Lassen Sie kleine Kinder nie alleine in der Nähe brennender Kerzen und bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge sicher vor Kindern auf.
  • Stellen Sie Adventskränze nicht auf brennbarem Untergrund ab, wie zum Beispiel auf Holztischen. Legen Sie keine Tischdecke unter, verwenden Sie vielmehr einen Porzellan- oder Metallteller.
  • Für Wachskerzen am Baum verwenden Sie bitte nur Halter aus nicht brennbarem Material (kein Holz!).
  • Stellen Sie den Adventsschmuck oder den Weihnachtsbaum nicht in die Nähe von Gardinen oder sonstigen leicht brennbaren Einrichtungsdekorationen. Ein Windzug beim Türöffnen kann genügen, um ein Feuer zu entfachen.
  • Bringen Sie die Kerzen nicht direkt unter einem Zweig oder unter hängendem Baumschmuck an. Verzichten Sie grundsätzlich auf leicht entflammbare Baumdekoration.
  • Hängen Sie keine brennenden Wunderkerzen in den Weihnachtsbaum.

Dies sollten Sie zusätzlich beachten

  • Achten Sie beim Kauf eines Weihnachtsbaumes darauf, dass er möglichst frisch geschlagen worden ist. Alte Bäume trocknen viel schneller aus und stellen damit eine große Gefahr dar.
  • Stellen Sie den Weihnachtsbaum standsicher auf und verwenden Sie nach Möglichkeit einen Baumständer mit Wasserdepot, damit der Baum länger frisch bleibt.
  • Entzünden Sie die Kerzen am Weihnachtsbaum von oben nach unten, löschen Sie die Kerzen von unten nach oben.
  • Halten Sie stets eine gefüllte Blumenvase, einen Wasserzerstäuber, einen Eimer voll Wasser oder auch eine Löschdecke bereit.
  • Entsorgen Sie den Weihnachtsbaum möglichst rasch nach dem Fest oder verzichten Sie danach auf das Abbrennen von Kerzen. Ein trockener Baum brennt mit rasender Geschwindigkeit ab.

Wenn es doch zu einem Brand kommen sollte?

  • Alarmieren Sie als erstes über den Notruf 112 die Feuerwehr! Starten Sie dann erst eigene Löschversuche, ohne sich selber dabei in Gefahr zu bringen.
  • Für alle Notrufe sind folgende Angaben wichtig:
    Wer ist der Meldende? (Name, Standort)
    Wo ist etwas geschehen? (Straße, Hausnummer, Geschoss, Stadtteil)
    Was ist geschehen? (Feuer, Unfall, oder ähnliches)
    Wie viele Verletzte gibt es und welche Art von Verletzungen?
  • Beim Verlassen der Wohnung oder des Hauses alle Fenster und Türen schließen, Schlüssel mitnehmen und die Nachbarn informieren.
  • Machen Sie auf sich aufmerksam gegenüber der eintreffenden Feuerwehr und dem Rettungsdienst und weisen Sie die Rettungskräfte ein.

Falls Sie das Haus nicht verlassen können:

Wenn Sie die Wohnung oder das Haus wegen starkem Rauch im Treppenraum oder wegen eines Feuers nicht verlassen können, raten wir:

  • Schließen Sie Tür zum Treppenhaus und dichten Sie die Türschlitze mit nassen Tüchern ab, damit kein giftiger Rauch in die Wohnung eintritt.
  • Suchen Sie einen sicheren Raum möglichst weit von der Brandstelle oder vom verrauchten Treppenhaus entfernt auf. Dieser Raum sollte ein Fenster oder einen Balkon möglichst zur Straße haben. Schließen Sie alle Zwischentüren.
  • Öffnen Sie das Fenster oder betreten Sie den Balkon und machen Sie die eintreffenden Rettungskräfte auf sich aufmerksam.

Zusätzliche Informationen

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, Rauchmelder in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus zu installieren? Über den folgenden Link können Sie sich zu diesem Thema informieren. Link

Letzte Einsätze