Freiwillige Feuerwehr Köln Löschgruppe Holweide
Freiwillige Feuerwehr KölnLöschgruppe Holweide

Einsätze des Jahres 2015

FEUER1 Vischeringstr., K.-Holweide, Einsatz-Nr. 60

Am 31.12. um 22:38 Uhr wurde die Löschgruppe Holweide zu einem gemeldeten Feuer in die Vischeringstraße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Rauchmelder wohl auf Grund eines Defektes ausgelöst hatte.

Die Löschgruppe war mit dem LF 9-3 der Sylvesterbereitschaft vor Ort.

 

FEUER1 Fürstenstr., Köln-Buchheim, Einsatz-Nr. 59

Am 17.12. um 18:51 Uhr wurde die Löschgruppe Holweide mittels Voralarm zu der o.g. Adresse alarmiert.
Der Anrufer meldete der Leitstelle einen Feuerschein auf einem Balkon im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses.
Vor Ort stellte sich heraus, dass das Treppenhaus bereits stark Verraucht war. Der Angriffstrupp des LF 8 und LF 9 waren zur Erkundung im Objekt vor und fanden letztendlich ein Feuer in einer Küche im 2 OG in der ein Küchentisch... brannte.
Die Wohnung ist durch den Rauch und durch die starke Verrußung unbewohnbar geworden.
Der Angriffstrupp des LF HO 1 stand in Bereitstellung, musste jedoch nicht tätig werden.

Im Einsatz waren der Löschzug 9, das LF 8, der RTW 18-2, der BVA 10 sowie die Löschgruppe Holweide mit 8 Einsatzkräften und dem LF HO 1 und LF HO 2.

FEUER1 Heinz-Kühn-Str. K.-Holweide, Einsatz-Nr. 58

Keine 24 Stunden nach unserem letzten Einsatz sind wir am frühen Montag (14.12.) um 0:30Uhr mittels Voralarm zu einem Feuer1 in die o.g. Adresse alarmiert worden. Ein ohne erkennbare Gründe ausgelöster Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus führte zur Alarmierung. Somit konnten wir den Einsatz schnell abbrechen.
Wir waren mit 9 Kräften und dem LF HO1 im Einsatz.

FEUER1 Friedlandstr. Köln-Holweide, Einsatz-Nr. 57

Am 13.12. um 0:32 Uhr wurden wir mittels Voralarm zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Hinterhof alarmiert.
Hierbei handelte es sich um ein größeres privates Lagerfeuer. Da kein Eingreifen seitens der Feuerwehr von Nöten war, waren wir schnell wieder im Gerätehaus einsatzbereit.
Wir waren mit dem LF HO1 und 7 Kräften im Einsatz.

BODENFEU Bergisch Gladbacher Str. / Johann- Bensberg-Str. Köln-Holweide, Einsatz-Nr. 56

Am heutigen Dienstag (08.12.) wurde die Löschgruppe um 20:35 Uhr zu einem Bodenfeuer an die oben genannte Adresse alamiert.
Durch eine Erkundung durch das LF 9 und PTLF 9 konnte kein Schadfeuer ermittelt werden, somit waren alle Einsatzkräfte schnell wieder einsatzbereit. Die Löschgruppe war mit 13 Kameraden, dem LF HO 1 und LF HO 2 vor Ort.

WASSER / LWErgänz Bachstraße Köln-Mülheim, Einsatz-Nr. 55

Kurz vor Mitternacht am Sonntag, den 29.11, wurden wir mit dem Stichwort WASSER nach Mülheim alarmiert. Noch auf der Anfahrt wurden wir informiert, dass sämtliche Fahrzeuge von uns benötigt werden. Vor Ort waren mehrere Straßenzüge vom Wasser überschwemmt, da eine 500er Wasserleitung gebrochen war.
Nachdem der Entstördienst der Rheinenergie die betroffene Stelle abschiebern konnte, begannen wir mit dem Aufbau unserer Löschwasser Ergänzungkomponente, bestehend aus dem SW und dem Förderpumpenanhänger.
Da eine große Tiefgarage komplett vollgelaufen war, bauten wir eine mehrfache A-Schlauchleitung von der Tiefgarage bis zum Rhein auf, brachten unseren Förderpumpenanhänger in Stellung und begannen mit dem Pumpen. Hierbei wurden wir tatkräftig durch die Kameraden der
Freiwillige Feuerwehr Köln - Löschgruppe Brück unterstützt. Hierfür einmal vielen Dank für die gute Zusammenarbeit!
Zeitgleich zum Betrieb des Pumpenanhängers wurden mehrere Tauchpumpen in den Treppenhäuser der mit der Tiefgarage verbundenen Wohnhäuser eingesetzt.
Nach über 8 Stunden kräftezehrender Arbeit wurde die Einsatzstelle an die Kräfte der Berufsfeuerwehr übergeben, da der Wasserstand bis dahin so tief gesunken war, dass das restliche Wasser nur noch mittels Tauchpumpen abgeführt werden konnte.
Nachdem der komplett geleerte SW auf der Hauptfeuerwache 5 zum Bestücken abgestellt wurde, waren wir um 10 Uhr am Montagmorgen, nach über 10,5h Einsatz wieder im Gerätehaus angekommen.

Wir waren mit dem LF HO1, dem LF HO 2, dem SW HO und dem Pumpenanhänger und 10 Kameraden im Einsatz.

Bilder zu diesem Einsatz finden Sie hier:

 

Einsatzbilder "Einsätze BF-Köln"

Kölner Stadt Anzeiger

Eilinfo Stadt Köln

 

FEUER1 Dellbrücker Straße, K.-Buchheim, Einsatz-Nr. 54

Am Sonntag, den 15.11 wurden wir um 10:43 Uhr am Vormittag zu einem gemeldeten Feuer nach Buchheim alarmiert.
Noch auf der Anfahrt stellte sich diese Meldung als fehlerhaft ausgelöster Heimrauchmelder heraus, weshalb wir den Einsatz schnell stornieren konnten.
Wir waren mit beiden LFs und 9 Kräften im Einsatz.

FEUER1 Piccoloministr., K.-Buchheim, Einsatz-Nr. 53

Am 08.11.2015 um 00:40 Uhr wurde die Löschgruppe zu einem Feuer in die Piccoloministrasse nach Buchheim gerufen. Nach einer Erkundung wurde festgestellt, dass es sich um ein Lagerfeuer handelte. Der Einsatz war somit nicht erforderlich. Die Gruppe war mit dem LF HO1 und LF HO2 und neun Einsatzkräften vor Ort.

Wachbesetzung, Einsätze 50-52

Am vergangenen Samstag begleiteten wir die Kameraden der Feuerwache 9 insgesamt 12h bei ihrem regulären Wachalltag. Währenddessen wurden wir als LF9-3 zu drei Einsätzen alarmiert:

Einsatz 50...
VUNF1 Schlagbaumsweg Köln-Holweide
Kurz nachdem wir von der Besichtigung einer Rettungsübung bei einem Transportunternehmen wieder auf der Wache angekommen waren und das Mittagessen fast fertig war, ging um 11:28Uhr der Alarmgong. Beim gemeldeten Verkehrsunfall handelte es sich um einen Kleinwagen, welcher von der Fahrbahn ab- und im Zaun eines Gartens zum stehen kam. Von Seiten der Feuerwahr war kein Eingreifen nötig, es wurde nur der Rettungsdienst unterstützt.

Einsatz 51
GELFEU Bergisch-Gladbacher Straße Köln-Buchheim
Direkt im Anschluss ging es für uns nach Buchheim. Hier kontrollierten wir ein gelöschtes Feuer. Nach einem Kurzschluss fing eine Steckdose an zu qualmen. Da ein Kamerad von uns kurz vor Vollendung seiner Elektrikerausbildung steht, stand uns ein Fachmann zur Verfügung. Die Wohnung wurde stromlos gestellt und mit dem Verweis an ein Elektrikunternehmen war dieser Einsatz für uns beendet.
Im Anschluss gab es endlich das verdiente Mittagsessen.

Einsatz 52
GASAUSTRITT1 Friedrich-Naumannstr. Köln-Eil
Kurz vor Ende unseres Dienstes ging nochmal der Alarmgong und wir fuhren nach Köln-Eil zu einem Gasaustritt in einer Flüchtlingsunterkunft.
Als ersteintreffendes LF kontrollierten wir zusammen mit weiteren Kräften und dem OVA die Unterkunft auf Gasgeruch. Da die Messgeräte nicht anschlugen, unsere Nasen jedoch einen leichten Geruch feststellen konnten, waren wir auf der Suche nach einem kleinen Kochbrenner. Jedoch verflüchtigte sich der Geruch wieder und es wurde kein Gaskocher gefunden. Deshalb beendeten wir nach ausgiebiger Suche den Einsatz und alle Bewohner konnten wieder ins Warme.

Auf der Wache zurück packten wir unsere Sachen, beendeten unseren Dienst als LF9-3 und rückten wieder in unser Gerätehaus ein.

Ein besonderer Dank geht an die netten Kollegen der Feuerwache 9, welche uns herzlich empfangen und sehr lecker verköstigt haben!

 

AUTO1 Ackerstr. Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 49

Am 24.10. wurden wir um 16:00 Uhr zu einem PKW-Brand in die Ackerstrasse nach Buchheim alarmiert. Der Einsatz konnte bereits auf der Anfahrt abgebrochen werden. Die Löschgruppe war mit dem LF HO1 im Einsatz.

AUTO1 Piccoloministr. Köln-Holweide Einsatz-Nr. 48

Am Dienstagabend den 06.10. um 20:04Uhr wurden wir zu einem qualmenden Kleinlaster alarmiert. ...
Bei Ankunft wurde schnell festgestellt, dass es sich hierbei nicht um ein Schadfeuer handelt. Stattdessen trat aus diesem Kleinlaster tiefgekühlter verflüssigter Sauerstoff aus. Da der Fahrer des Fahrzeuges schnell hinzu kam, wurde er mit dem Stoppen des Produktaustritts beauftragt und alle Kräfte rückten schnell wieder ein.

Wir waren mit beiden LFs und 8 Kräften im Einsatz.

FEUER1 Colonia Allee Köln-Holweide Einsätze-Nr. 46 und 47

Einsatz 46...
Am Sonntagmorgen dem 27.09. um 10:37Uhr wurden wir mittels Voralarm zu einer Rauchentwicklung aus einem Keller eines großen Bürokomplexes eines Versicherungunternehmens gerufen.
Vor Ort angekommen drang Rauch aus einem Kellerschacht. Die gemeinsame Erkundung mit den Kräften der Feuerwache 9 und dem BVA-10 ergab eine verwunderliche Usache für die Rauchentwicklung - der Notstrom-Dieselgenerator ist aus unerfindlichen Gründen angesprungen und hat seine Abgase nur nach außen abgeleitet. Somit war der Einsatz schnell beendet.

Wir waren mit unserem LF HO1 und 9 Kameraden im Einsatz.

Einsatz 47
Um 11:42Uhr, keine 5 min nach Verlassen unseres Gerätehauses, wurden wir erneut zu oben genannter Einsatzstelle gerufen. Da es sich aber immer noch um die gleiche Ursache handelte, wurden wir noch vor dem Ausrücken storniert.

FEUER1 Alte Wipperfürther Straße Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 45

Mittels Voralarm wurden wir am 14.09. um 22:21 Uhr nach Buchheim alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen war dort Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus wahrnehmbar. Vor Ort war auch leichter Rauch aus dem Schornstein zu sehen. Die Erkundung durch die Kräfte der Feuerwache 9 zeigte, dass ein Fehler an der dortigen Heizung der Verursacher war. Somit waren wir alle zeitnah wieder einsatzbereit. ...

Im Einsatz waren wir mit 13 Kräften und dem LF HO1 und LF HO2.

GELFEU Stegwiese Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 44

Am 19.09. um 10:25Uhr wurden wir zusammen mit Kräften der Feuerwache 9 zur Kontrolle eines bereits durch die Hausbewohner gelöschten Feuers gerufen. Schnell konnte der Einsatz beendet werden.

WASSER1 / WASSER 2 Stadtgebiet Einsätze-Nr. 40-43

Nachdem am 13.09. gegen 19 Uhr ein regenintensives Gewitter über Köln niedergegangen ist, wurden wir ab 19:22Uhr zu diversen WASSER Einsätzen gerufen.

Die Einsätze 40-42 wurden im Zeitraum vom 19:22 bis kurz nach 20Uhr abgearbeitet. Diese befanden sich durchweg in Holweide. ...
Jeweils befanden sich in den Kellern von Wohnhäusern einige Zentimeter hoch Regenwasser. Einmal mittels Tauchpumpe und vor allem durch den Wassersauger wurden die Keller schnell entwässert.
Unsere beiden Löschgruppenfahrzeuge sind unabhängig von einander diese Einsatzstellen angefahren.

Einsatz 43
Um 20:24Uhr wurden unsere beiden Fahrzeugen mit dem Stichwort WASSER2 in den Stadtteil Köln-Vingst alarmiert. Hierbei sollte Wasser in den Heizungskeller fließen. Vor Ort ergab die Erkundung, dass der Keller nur wenige Zentimeter hoch voll Wasser stand. Jedoch rissen mehrere (Regen-) Abwasserrohre im baulich abgetrennten Heizöltankraum. In diesem befand sich ein knapp 20.000 Liter fassender Heizöltank, welcher fast bis zum Deckel im Wasser stand. Daher war höchste Eile durch uns geboten! Sofort brachten wir sämtliche Gerätschaften unserer beiden Fahrzeuge zum Abpumpen (mehrere Tauchpumpen und Wassersauger) in Stellung. Schnell zeigte dieser massive Einsatz Wirkung. Jedoch offenbarte sich das eigentliche Ausmaß des Schadens erst dann.
Da wir keine ausreichenden Mittel zum abdichten hatten und das Öl eine Gefahr für die Umwelt darstellte, forderten wir den Gerätewagen-Gefahrgut (Gw-G8) nach. Mit dessen sachlicher und fachlicher Unterstützung konnten die Leckagen einigermaßen abgedichtet werden, sodass keine akute Gefahr mehr bestand. Da jedoch trotzdem noch etwas Wasser eindrang, bis die Rohre durch einen Fachbetrieb ordnungsgemäß getauscht und repariert werden, ließen wir eine Tauchpumpe samt Schlauchleitung für die Anwohner zum weiteren stetigen Abpumpen übergangsweise da.
Schlussendlich wurde die Einsatzstellen durch den BVA-U - dem Einsatzleiter für Umweltgefährdende Einsätze - begutachtet.

Abschließend wurden noch die Fahrzeuge und Gerätschaften gründlichst gereinigt und wieder bestückt, sodass wir um 0Uhr wieder einsatzbereit waren.
Insgesamt waren wir mit dem LF HO 1 und dem LF HO2 und 10 Kameraden im Einsatz.

WACHBESETZUNG Köln-Holweide Einsätze-Nr. 37-39

In der Nacht zum Sonntag dem 30.08. um 02:31 Uhr wurde die Löschgruppe zur Wachbesetzung der verwaisten Feuerwache 9 alarmiert. Diese war aufgrund eines größeren Feuers in einem Drahtwerk in Köln-Mülheim längerfristig im Einsatz gebunden. Somit besetzten wir das LF 9-3 von unserem Gerätehaus aus. ...
Während der Wachbesetzung sind wir zwei Einsätze gefahren:

 

Einsatz 38/2015
AUTO1 Rhodiusstraße Köln-Mülheim
Um 04:26Uhr wurden wir mit dem Alarmstichwort Auto1 an die o.g. Adresse alarmiert. Während der Anfahrt wurde gemeldet, dass mittlerweile zwei Autos brennen würden. Vor Ort stand ein PKW im Motorraum im Vollbrand. Dieser wurde mittels Schnellangriff und Schaumpistole schnell abgelöscht. Der davor geparkte Wagen brannte zum Glück doch nicht, lediglich seine Plastikverkleidung am Heck schmolz.Noch während der Aufräumarbeiten wurden wir zum nächsten Einsatz alarmiert:

 

Einsatz 39/2015
FEUER2 Schanzenstraße Köln-Mülheim
Nun wurden auch wir zum Dachstuhlbrand im Drahtwerk gerufen, nachdem der Brand dort wieder aufflammte.Da jedoch genug Personal an der Einsatzstelle zur Verfügung stand, rückten wir zeitnah wieder ins Gerätehaus ein, um den Grundschutz im Stadtbezirk als LF 9-3 weiter sicher zu stellen.

Nach über 6 Stunden konnten wir um 08:45Uhr die Wachbesetzung beenden und endlich etwas Schlaf nachholen.
Im Einsatz waren wir mit unserem LF HO1 als LF 9-3 vollbesetzt mit 9 Kräften.

FEUER 1 Piccoloministr. Köln-Holweide Einsatz-Nr. 36

Am 21.08. um 21:13 Uhr wurde die Löschgruppe Holweide zusammen mit den Kollegen der Feuerwache 9 in die Piccoloministraße nach Holweide alarmiert. Anwohner bemerkten eine leichte Verrauchung einer Wohung und nahmen die Geräusche eines Rauchmelders wahr....
Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache 9 verschafften sich zutritt zu der Wohnung und fanden brennende Gegenstände auf dem Herd vor. Diese wurden von den Kräften der Berufsfeuerwehr nach draußen gebracht und durch die LG Holweide abgelöscht.
Die Löschgruppe Holweide stand als Sicherheitstrupp am Verteiler bereit.
Der Einsatz war nach knapp 1,5 Stunden beendet und die Kräfte somit wieder einsatzbereit.
Die Löschgruppe Holweide war mit 5 Kameraden und dem LF HO 1 im Einsatz.

Auch hier möchten wir noch einmal darauf hinweisen, wie wichtig Rauchmelder in den Wohnungen sind! Rauchmelder können Leben retten!

FEUER 1 Kirchgasse Holweide Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 35

Am 08.08. um 18:58 Uhr wurde die Löschgruppe zu einem vermeintlichen Feuer auf einem Balkon, zur oben genannte Adresse, alamiert. 
Nach Erkundung durch das LF 9 stellte sich heraus, dass es sich um ein Grillfeuer handelte.
Die Löschgruppe konnte somit den Einsatz abbrechen! Die Löschgruppe Holweide war mit 6 Kameraden und dem LF HO 1 im Einsatz.

BOMBE Marktplatz Holweide Köln-Holweide Einsatz-Nr. 34

Am 29.07. wurde die Löschgruppe um 14:30 Uhr alarmiert. Bei Bauarbeiten auf dem Marktplatz Holweide wurde eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Da für die Entschärfung die Piccoloministraße und die Bergisch Gladbacher Straße gesperrt werden mussten, wurde durch die Löschgruppe ein Fahrzeug im östlichen Holweide besetzt. Hierdurch wurde sichergestellt, dass bei einem Brand im östlichen Holweide oder Dellbrück ein Fahrzeug trotz Sperrung zügig vor Ort gewesen wäre.
Es wurden jedoch keine Einsätze gefahren. Die Löschgruppe war mit 10 Kräften und den LF HO1 und LF HO2 bis 16:00 Uhr im Einsatz.

PSPRINGT Wuppertaler Straße Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 33

Am Montag den 13.07. wurde die Löschgruppe um 02:17 Uhr mittels Voralarm und dem Stichwort PSPRINGT nach Buchheim alarmiert. Die ersten Kräfte konnten glücklicherweise Entwarnung geben. 
Wir waren mit beiden LFs und 11 Kräften unterwegs.

FEUER1 Hochmeisterstr. Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 32

Am frühen Morgen des 06.07. um 09:40Uhr wurden wir während des Unwetters nach Buchheim alarmiert. Wir trafen mit unseren beiden Löschgruppenfahrzeugen und 11 Kräften Besatzung als erstes LF kurz nach der DL9 ein. Vor Ort wurde Rauch im Bereich des Daches vorgefunden, weshalb anfangs von einem Dachstuhlbrand ausgegangen worden ist. Nach ausgiebiger Erkundung durch unsere Kräfte konnte kein Brand festgestellt werden. Höchstwahrscheinlich ist ein Blitz während des Gewitters in den Dachstuhl eingeschlagen und hat zur leichten Verrauchung geführt. Zur Sicherheit wurden jedoch in der Dachgeschosswohnung mehrere Deckenpaneele demontiert, um die Decke mittels Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester zu untersuchen. Schlussendlich bestätigte sich der erste Verdacht zum Glück nicht und die aufgebaute Wasserversorgung konnte zeinah wieder zurück gebaut werden. Lediglich eingedrungenes Löschwasser der DL musste mittels Wassersauger aus der Wohnung entfernt werden. 
Nach den Aufräumarbeiten wurde die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge durch Auffüllen und Reinigen der Gerätschaften wieder hergestellt und wir waren gute drei Stunden nach Alarmierung wieder einsatzbereit.

FEUER1 Hermann-Kunz-Straße Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 31

Mittels Voralarm wurden die Mitglieder der Löschgruppe Holweide am 01.07. in der Nacht um 02:01Uhr aus den Betten alarmiert. Gemeldet war ein Küchenbrand in oben genannter Straße. Vor Ort fanden die Kräfte der Berufsfeuerwehr brennende Kleinteile auf dem Küchenherd vor. Diese wurden schnell abgelöscht, sodass ein weiteres Tätigwerden von Seiten der LG HO nicht von Nöten war. 
Wir waren mit beiden LFs und insgesamt 10 Kameraden knapp 1 Stunde im Einsatz.

AUTO1 Bergisch Gladbacher Straße Köln-Holweide Einsatz-Nr. 30

Die Löschgruppe wurde am frühen Abend am 15.06. gegen 19Uhr zu einem vermeintlich brennenden LKW auf der Bergisch Gladbacher Straße alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich um einen LKW handelt, der abgeschleppt wurde. Dieser brannte bereits am späten Mittag in Buchheim. (vgl. Bericht des Express: http://www.express.de/…/an-der-a3-bei-koeln-buchheim-brenne…
Lediglich der Geruch des Rußes und auffliegende Russpartikel vom komplett abgebrannten Führerhaus liessen den Verdacht eines erneuten Brandes aufkommen. Somit war kein Tätigwerden seitens der Löschgruppe Holweide nötig. Da jedoch Kraftstoff auslief, wurde dieser von der Berufsfeuerwehr aufgenommen. 
Wir waren mit unserem LF1 und LF 2 und 8 Kameraden im Einsatz.

BODENFEU Bergisch Gladbacher Straße und KLEINFEU S-Bahn Holweide Einsätze-Nr. 28 & 29

Die letzten vier Tage bleiben weiter unruhig. Heute Nachmittag am 07.06. wurde die Löschgruppe zum 2. und 3. Einsatz des Tages gerufen. Zuerst wurde ein Flächenbrand an der Bergisch Gladbacher Strasse gelöscht, danach ein Papierkorb ab der S-Bahn-Haltestelle Holweide.
Gegen 18 Uhr waren die Kräfte wieder in der Wache.

FEUER1 Franz-Werfel-Straße Köln-Holweide Einsatz-Nr. 27

Die Löschgruppe wurde am 07.06. um 11:40 Uhr  zu einem Feuer in die Franz-Werfel-Str. alarmiert. Die ersteintreffende Löschgruppe stellte den Angriffstrupp, der jedoch nicht zum Einsatz kam. Die leichte Verrauchung in der Wohnung durch angebranntes Essen wurde durch die BF mit dem Lüfter beseitigt.
Die Löschgruppe war mit neun Kräften im Einsatz.

FEUER1 Am Flutgraben Köln-Holweide Einsatz-Nr. 26

Die Löschgruppe wurde am 06.06. um 13:45 Uhr zu einem Feuer in der Straße Am Flutgraben alarmiert. Der Brand wurde vor Eintreffen der Löschgruppe durch die Berufsfeuerwehr gelöscht, so dass der Einsatz abgebrochen werden konnte.
Die Löschgruppe war mit sechs Kräften im Einsatz.

FEUER1 Bergisch Gladbacher Straße Köln-Holweide Einsatz-Nr. 25

Am 04.06. um 17:40 Uhr wurde die Löschgruppe zu einem Brand in einer Küche in der Bergisch Gladbacher Straße gerufen. Der Brand wurde durch die ersteintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr schnell gelöscht. Anschließend wurde die Wohnung belüftet, der Einsatz war nach ca. einer Stunde beendet. 

Die Löschgruppe war mit acht Kräften im Einsatz.

In eigener Sache / Aktualität der Homepage

Wir Ihr sicher alle bemerkt habt, wurde die Homepage in den letzten Monaten leider nur selten aktualisiert. Leider schlug auch hier der berufliche Alltag beim Admin durch. Dienstreisen, Auslandsaufenthalte und andere zeitintensive Arbeiten führten dazu, dass die Homepage nicht in der gewohnten Form geführt werden konnte.

Nachdem nun wieder etwas Ruhe eingekehrt ist, können wir euch zukünftig die Berichterstattung wieder in gewohnter Form anbieten. 

Die vergangenen Einsätze möchten wir euch jedoch zumindest in Stichpunkten nicht vorenthalten und listen diese nachfolgend auf:

Einsatz 10/2015: 28.02.15 FEUER1 Gerhart-Hauptmann-Straße K-Holweide

Einsatz 11/2015: 29.03.15 STURM3 Genovevastraße K-Mühlheim

Einsatz 12/2015 & 13/2015: 31.03.15 STURM1 Stadtgebiet

Einsatz 14/2015: 01.04.15 STURM1 Marthastraße K.-Dellbrück

Einsatz 15/2015: 15.04.15 FEUER1 Beuthener Straße K-Buchheim

Einsatz 16/2015: 16.04.15 FEUER1 Gronaustraße K-Buchheim

Einsatz 17/2015: 20.04.15 BODENFEU Coloniaallee K-Holweide

Einsatz 18/2015: 28.04.15 FEUER1 Hermann-Kunz-Straße K-Buchheim

Einsatz 19/2015: 03.05.15 FEUER1 An der Wasserburg K-Holweide

Einsatz 20/2015: 10.05.15 FEUER1 Hofrichterstraße K-Holweide

Einsatz 21/2015: 12.05.15 FEUER1 Piccoloministraße K-Buchheim

Einsatz 22/2015: 15.05.15 AUTO1 Wuppertaler Straße K-Buchheim

Einsatz 23/2015: 23.05.15 FEUER1 Suitbertstraße K-Holweide

Einsatz 24/2015: 27.05.15 HILFE SBK Boltensternstraße K-Riehl

Vielen Dank für euer Verständnis,

der Admin ;)

FEUER1 Piccoloministr. Köln-Holweide Einsatz-Nr. 9

Am 17.02.2015 wurde die Löschgruppe gegen 18:50 Uhr zu einem Feuer in einer Wohnung gerufen. Der Brand wurde durch die ersteintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr schnell gelöscht. Einige der Hausbewohner, die Rauch eingeatmet hatten, wurden durch den Rettungsdienst behandelt. Die Löschgruppe war mit sieben Kräften im Einsatz.

LAUBE Schlagbaumsweg Köln-Holweide Einsatz-Nr. 8

Am 14.02.2015 wurde die Löschgruppe gegen 11:15 Uhr zu einem gemeldeten Laubenbrand in den Schlagbaumsweg. Da durch die ersteintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr keine Feststellung gemacht wurde, erkundeten die Kräfte der Löschgruppe Holweide die nahe gelegenen Schrebergärten am Herler Ring. Auch hier wurde keine brennende Laube gefunden. Fehleinsatz.

FEUER1 Kniprodestraße Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 7

Am 31.01.2015 wurde die Löschgruppe gegen 11:15 Uhr zu einem Feuer in die Kniprodestraße nach Köln-Buchheim alarmiert. Es wurde jedoch durch die ersteintreffenden Kräfte der Berufsfeuerwehr festgestellt, dass es sich um kein Feuer handelte. Alle weiteren Kräfte konnten abbrechen.

FEUER1 Otto-Wels-Straße Köln-Holweide Einsatz-Nr. 6

Am 24.01.2015 wurde die Löschgruppe gegen 15:15 Uhr zu einem Feuer in die Otto-Wels-Straße nach Köln-Holweide alarmiert. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass es sich um keinen Einsatz für die Feuerwehr handelte. Fehleinsatz.

FEUER1 Gerhart-Hauptmann-Straße Köln-Holweide Einsatz-Nr. 5

Das Jahr startet weiter sehr unruhig. Am heutigen Abend wurde die Löschgruppe bereits zum fünften Einsatz in diesem Jahr alarmiert. Die Feuerwehr wurde zu einem ausgelösten Heimrauchmelder gerufen. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Melder ohne Raucheinwirkung ausgelöst hatte. Fehleinsatz

WACHBESETZUNG FW9 Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 4

Die Löschgruppe Holweide am 08.01. von 23:00 Uhr bis zum 09.01. 5:00 Uhr die Feuerwache 9, da die dortigen Kräfte zur Ablösung der Kräfte zum Feuer nach Vogelsang alarmiert wurden. Während der Wachbesetzung wurden allerdings keine Einsätze gefahren.

FEUER1 Ackerstraße Köln-Buchheim Einsatz-Nr. 3

Die Löschgruppe heute, am 08.01. um 5:20 Uhr zu einem Feuer in der Ackerstraße nachalarmiert. Vor Ort hatte zunächst eine Brandmeldeanlage ausgelöst, so dass bereits Kräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort waren. Diese stellten vor Ort zwei Brände im Außenbereich fest, so dass das Alarmstichwort auf FEUER1 erhöht wurde und die Löschgruppe Holweide nachalarmiert wurde. Die beiden Brände konnten schnell gelöscht werden. Die Löschgruppe war mit dem LF HO1 und LF HO2 mit insgesamt 11 Einsatzkräften vor Ort.

FEUER1 Suitbertstraße Köln-Holweide Einsatz-Nr. 2

Die Löschgruppe wurde am 05.01. um 21:50 Uhr zu einem vermeintlichen Feuer alarmiert. Vor Ort wurde kein Schadfeuer festgestellt. Fehlalarm.

FEUER3 Am Springborn Köln-Höhenhaus Einsatz-Nr. 1

Quelle: Express

Am Abend des 01.01. wurde die Löschgruppe zu einem Feuer am Springborn in Köln-Höhenhaus alarmiert. Die Löschgruppe Holweide traf mit dem LF HO1 als zweites LF ein und übernahm sofort für Personensuche im EG. Gleichzeitig wurden durch die Besatzung des SW HO und des LF HO2 ein Sicherheitstrupp gestellt und mit einem Rohr eine Brandbekämpfung von außen vorgenommen. Hier die offizielle Pressemitteilung der Stadt:


Brand in Asylheim in Köln-Mülheim
26 Bewohner wurden durch die Feuerwehr betreut und in eine Ausweichunterkunft gebracht
Am 01.01.2015 wurde der Feuerwehr Köln um 1904h ein Brand in einem Asylheim Am Springborn in Köln-Mülheim durch den dortigen Wachdienst gemeldet. Es sollten Wohncontainer einer Unterkunft für Asylbewerber brennen. Die ersten Einsatzkräfte erhöhten schon auf der Anfahrt sowie erneut beim Eintreffen das Kräfteaufgebot.
Vor Ort brannte es im Erdgeschoss und in Teilen des Obergeschosses der aus 23 Wohncontainern gebauten Unterkunft. Da aufgrund der Aussagen vor Ort acht der 28 Bewohner vermisst wurden, wurde mit allen verfügbaren Einsatzkräften gleichzeitig auf beiden Etagen eine Menschenrettung eingeleitet. Glücklicherweise konnten sich alle zur Brandzeit anwesenden 26 Personen eigenständig und unverletzt vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Zwei Bewohner waren zur Brandzeit nicht vor Ort. Die anwesenden Personen wurden in einer angrenzenden Unterkunft betreut. Eine Person wurde durch den Leitenden Notarzt gesichtet, musste aber nicht weiter behandelt werden. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.
Alle Wohncontainer wurden durch Feuer und Rauch so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass zusammen mit der Wohnungsversorgung der Stadt Köln eine Ausweichunterkunft gesucht werden musste. Alle Personen wurden durch die Feuerwehr in die Ausweichunterkunft gebracht. Vorher erhielten Sie die Gelegenheit einige persönliche Gegenstände aus den Wohncontainern mitzunehmen.
Von Feuerwehr und Rettungsdienst waren 95 Einsatzkräfte mit 30 Fahrzeugen im Einsatz. Die Leitung der Dezernate I und V sowie der Vertreter des Leiters der Feuerwehr machten sich vor Ort ein Bild von der Lage.


Letzte Einsätze